Ausbildungsprojekt der Kfz-Innung-Oberbayern für Abiturienten im Kfz-Gewerbe

Das Projekt schafft eine attraktive und erstrebenswerte Alternative zu einem Hochschulstudium.

Es werden die schulischen Vorkenntnisse der Abiturienten genutzt, um in einer verkürzten Ausbildungszeit den Berufsabschluss als Kfz-Mechatroniker/-in zu erwerben.

Zusätzlich qualifizieren sich die Teilnehmer innerhalb der dreijährigen Projektphase zum/zur staatlich anerkannten Kfz-Servicetechniker/in und legen die Teilprüfungen III und IV der Meisterprüfung im Kfz-Technikerhandwerk ab.

Mit diesen Qualifikationen sind Nachwuchskräfte für vielfältige Karrierewege im Kfz-Gewerbe bestens ausgerüstet.

 

Fragen Antworten
Welche Abschlüsse kann ich erreichen?
  • Berufsabschluss als Kfz-Mechatroniker/-in
  • Kfz-Servicetechniker/-in
  • Teilabschluss der Meisterprüfung (Teile III & IV)
Wie lange dauert Abi + Auto?
  • 3 Jahre
Was für einen Vertrag schließe ich ab?
  • Einen Berufsausbildungsvertrag über 2,5 Jahre verbunden mit einem Qualifizierungsvertrag für 6 Monate
Mit wem schließe ich einen Vertrag ab?
  • Jeder Kfz-Betrieb, der leistungsstarken Führungsnachwuchs sucht
Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
  • Zur Teilnahme ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife nötig
Wo gehe ich zur Berfusschule?
  • Der Unterricht wird in Wochenblöcken organisiert. Auf Wunsch ist eine kostengünstige Internatsunterbringung an der BS Landsberg möglich
Wer führt die Weiterbildungskurse durch und wo finden diese statt?
  • Der Kurs zum/zur staatlich anerkannten Kfz-Servicetechniker/-in findet am Berufsbildungszentrum der Kfz-Innung in München statt
  • Die Meisterkursteile III & IV führt das Bildungszentrum Weilheim der Handwerkskammer für München und Oberbayern an der BS Landsberg durch
Wann finden die Prüfungen statt?
  • Die Gesellenprüfung findet nach 2,5 Jahren statt. Die Fortbildungsprüfungen werden anschließend im letzen Projekthalbjahr absolviert
Welchen Vorteil bietet Abi + Auto?
  • In nur 3 Jahren zum Gesellenbrief als Kfz-Mechatroniker/-in und zum Abschluss als staatlich anerkannter Kfz-Servicetechniker! Auch werden die Prüfungsteile III +IV der Meisterprüfung abgelegt. Nach erfolgreichem Projektabschluss bleibt nurnoch ein kleiner Schritt zur Meiterprüfung. Es erschließen sich also in kurzer Zeit vielfältige Karrierewege.
Wer berät mich zu weiteren Fragen?
  • Johannes Lock, Berufsbildungsreferent der Kfz Innung München-Oberbayern

 

Weitere Informationen unter www.kfz-innung.de/ihre-kfz-innung/ausbildung/abi-auto 

Abi + Auto: Das Abiturientenprogramm im Kfz-Gewerbe Unterfranken

Warum Abi + Auto?

Mit einer verkürzten Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker und gezielter Weiterqualifizierung zum Kfz-Techniker-Meister

Junge Menschen mit allgemeiner bzw. fachgebundener Hochschulreife oder Fachhochschulreife wurden bisher kaum als Zielgruppe für eine Ausbildung im Kfz-Handwerk beachtet. Doch es gibt viele Abiturienten/Abiturientinnen, die nicht unbedingt studieren wollen, die es vorziehen gleich in der Praxis durchzustarten und eigenes Geld zu verdienen. 

Das Kfz-Handwerk ist High Tech pur und einer der innovativsten Wirtschaftsbereiche, das jungen, kreativen Köpfen vielversprechende Perspektiven bietet, auch ohne Studium. Leider wissen das die wenigsten Abiturienten/innen. Fachkräftemangel und demographischer Wandel erlauben es uns nicht länger, Zielgruppen zu ignorieren. Wir brauchen diese leistungswilligen jungen Menschen mit Köpfchen. Dafür bedarf es attraktiver Angebote und Betriebe, die diese Chance erkennen und das Programm mittragen.

Was ist Abi + Auto?

Das Abiturientenprogramm im Kfz-Handwerk Abi + Auto ist eine Kombination aus Aus- und Fortbildung. Durch die integrierte Fortbildung bekommen die Teilnehmer/innen sehr attraktive Zusatzqualifikationen, die auf die Meisterprüfung angerechnet werden.

Die jungen Menschen werden von Anfang an systematisch auf eine Führungsposition oder die Selbständigkeit vorbereitet. Sie werden auch in eigens für Abiturienten eingerichteten Berufsschulklassen an der Heinrich-Thein-Schule in Haßfurt beschult. 

Durch die kombinierte Aus- und Fortbildung bekommen sie die Möglichkeit, die Arbeitswelt von der Pike auf kennen zu lernen. Die duale Organisationsstruktur mit Schulungs- und Arbeitsphasen ermöglicht es, während eines Teils der Meisterqualifizierung in der Praxis zu bleiben. 

Weitere Informationen unter www.abi-plus-auto.de

  • Kontakt

    Kfz-Innung Mittelfranken
    Hermannstraße 21-25
    90439 Nürnberg
    Telefon 0911 65709-0
    Telefax 0911 65709-40

  • Öffnungszeiten

    Montag bis Freitag:
    7:30 - 17:00 Uhr

  • Social Networks